powered by all4shooters

Willi Korth - seine Waffen

Willi Korth - seine Waffen
100,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig,
Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 25910
“Willi Korth — seine Waffen” Autor: Veith Morgenroth Der Waffensammler Veit Morgenroth hat... mehr
Produktinformationen "Willi Korth - seine Waffen"

“Willi Korth — seine Waffen”
Autor: Veith Morgenroth

Der Waffensammler Veit Morgenroth hat in seinem Buch dem mit ihm befreundeten Konstrukteur ein Denkmal gesetzt. Auf 256 Seiten mit vier Tafeln und mehr als 300 Schwarzweiß-Abbildungen liefert er einen kompletten Überblick über das Schaffen Korths, von den Anfängen im heimischen Keller bis zur Korth-Pistole, abschließend mit den Nachfolgefirmen wie etwa JTL Janz, deren Revolver technisch auf Korths Entwicklungen aufbauen. Morgenroth listet die in Eigenrecherche zusammengestellten Seriennummern der Varianten auf und zeigt die Unterschiede.
Der zweite, geschichtlich sehr interessante Teil beginnt im Jahre 1944 mit der Entwicklung einer Selbstladepistole und führt über das Hochleistungsluftgewehr Original “Jung Roland” sowie die gleichnamigen KK-Gewehre zu den Gasrevolvern. Ein Muss für jeden Korth-Sammler und Besitzer: auf 1000 Exemplare limitiert,
Preis 100 Euro plus Porto.

Rezension aus caliber 07+08/2003:
Auf den ersten Blick scheint das Thema relativ leicht umfassen zu sein. Doch wenn man in dem Buch zu lesen beginnt, geht einem schnell auf, dass hier nicht nur die Geschichte von ein paar Revolvern erzählt wird. Es ist auch die Biographie des Unternehmers Willi Korth, der mehr baute als diese Revolver. Seine berufliche Karriere begann er mit dem Bau von Gas-/Alarm-Waffen, denen dann noch recht hausbacken aussehende "scharfe" Revolver folgten. Auch an Luftgewehren und Kleinkaliberbüchsen versuchte sich Willi Korth. Am Ende seiner Schaffensperiode baute er dann die berühmte Pistole, die ihren Anfang eigentlich schon 1944 in Form einer Zeichnung nahm.
Der Bogen, den dieses Buch beschreibt, spannt sich von den ersten Gehversuchen mit Gasrevolvern über die verschiedensten Projekte bis hin zum Ausscheiden von Willi Korth aus der Firma 1983. Der Autor, Veit Morgenroth, kannte Willi Korth persönlich und hat im Laufe von rund 25 Jahren eine Korth-Sammlung angelegt, in der sich nicht nur die Waffen, sondern auch eine Vielzahl von Werkzeugen, Roh- und Halbfertigteilen, Zubehör sowie Kuriosa befinden. Dieser Fundus bereichert das Bild, das sich der Leser von Korth macht, ungemein. Der Werdegang der Firma wird mit originalen Dokumenten belegt und auch mit Hilfe der Witwe von Willi Korth, der 1992 starb, nachgezeichnet.
Im technischen Teil des Buches wird jede einzelne Fertigungsserie beschrieben und die Varianten der Korth-Fertigung an Hand von selbst kleinsten Details aufgezeigt. Es ist schon faszinierend, wie selbst Übergänge von einer Variation zur nächsten belegbar sind. Anhand von Fertigungsdetails und den Waffenhandelsbüchern von Willi Korth kann Veit Morgenroth zum Beispiel die exakte Stückzahl aller jemals offiziell gefertigten Waffen belegen. Eines der Highlighs ist sicher die Vorstellung des Urvaters aller Korth-Revolver, der noch sehr dem Gasrevolver ähnelt, aber schon die Grundzüge der bekannten Sportrevolver hat.
Ein eigenes Kapitel ist der besonderen Technik des Korth-Revolvers gewidmet, der als einziger ein Double Action System mit Druckpunkt besitzt. Mit den verschiedenen, zur Waffe gehörenden, Rollen läßt sich zudem auch die Intensität des Druckpunktes regulieren. Mit eindrucksvollen Kurven wird die Änderung des Kraftverlaufes am Abzug dargestellt und mit entsprechenden Makroaufnahmen die Funktion der einzelnen Schloßteile verdeutlicht. Auch der Versuch von Willi Korth, eine Pistole mit den gleichen Qualitätsansprüchen zu bauen, nach denen er seine Revolver fertigte, fehlt natürlich nicht. Das Buch endet mit dem Ausscheiden von Willi Korth, der nach dem Verkauf seiner Firma die ersten Waffen der Korth GmbH noch als Fertigungsleiter mitbetreut hat. Im Anhang des Buches sind die Offenlegungsschriften aller Patente abgedruckt, die Willi Korth für seine Waffen angemeldet hat. "Willi Korth – Seine Waffen" ist nicht nur ein Buch für den passionierten Korth-Sammler oder Korth-Besitzer. Neben der sauberen technischen Dokumentation der Korth-Waffen wird auch die Geschichte eines Mannes beschrieben, der als Unternehmer im Nachkriegsdeutschland versuchte, seine Ideen umzusetzen, seine eigene Firma gründete und dann sein Leben lang mit seinem eigenen Perfektionismus zu kämpfen hatte.

Weiterführende Links zu "Willi Korth - seine Waffen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Willi Korth - seine Waffen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
Furchtlos Furchtlos
19,99 € *
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
TIPP!
HOME DEFENSE HOME DEFENSE
24,90 € *
Angeschaut